Neuster Einsatz


Rund um die Feuerwehr

Neuestes Fahrzeug

Jugendfeuerwehr

Alters- und Ehrenabteilung

Feuerwehr aktiv in Prävention

In den vergangenen Jahren wurde die Feuerwehr Hövelhof immer wieder zu Einsätzen und in Bereiche gerufen, die von der Drehleiter nur schwer oder gar nicht erreicht wurden. Denkbare Einsätze sind die Rettung von Personen aus großen Höhen, aus Schächten oder von Dächern. Bei Bränden von Industrieanlagen, Schornsteinen oder Dachstühlen ist für eine effektive Brandbekämpfung die Arbeit in diesen gefährlichen Bereichen meist unvermeidlich.


Brandschutzerziehung: Gefahren von Feuer und Rauch schon im Kindergartenalter kennenlernen

Die Feuerwehr und ihre Aufgaben kennen viele Bürger nur aus Berichten in der Presse. Dann wenn Sie eingreift um entstandene Schäden zu beseitigen oder ihr Ausmaß möglichst gering zu halten.

Schäden aber erst gar nicht entstehen zu lassen ist besser.

Aus diesem Grund betreibt die Feuerwehr Hövelhof bereits seit Mitte der 1990er Jahre Brandschutzerziehung mit Kindergartenkindern. Brandschutzerziehung ist mehr als nur ein einfacher Besuch bei der Feuerwehr! Auch die kleinen Bürger unserer Gemeinde sollen früh lernen, dass Feuer und Rauch gefährlich sind.

2003 wurden dann auch die Kindergärten mit ins Boot genommen. Das erste festgeschriebene Konzept wurde erstellt. Seit dem gehen den Brandschutzerziehungsbesuchen der Kinder bei der Feuerwehr altersgerechte Übungen zusammen mit ihren Erzieherinnen im Kindergarten voraus. Aber nicht nur Kindergärten, auch Schulklassen die das Thema Feuer im Unterricht behandeln kommen zur Vertiefung des erlernten zur Feuerwehr Hövelhof.

Ablauf einer 1,5h Brandschutzerziehungseinheit bei der FW-Hövelhof:

  • Die Feuerwehr und ihre Aufgaben
  • Unterschied Gutes Feuer / Schlechtes Feuer
  • Der Notruf (praktische Übungen)
  • Verhalten im Brandfall (praktische Übungen)

Zur Zeit sind in Hövelhof 16 Kameraden in der Brandschutzerzieung tätig. Durch interne und externe Schulungen werden sie auf die Arbeit mit den Kindern vorbereitet.

Im Jahre 2013 besuchten rund 200 Kinder aus Kindergarten und Grundschule die Hövelhofer Feuerwehr in ihrem Gerätehaus.


Vorbeugender Brandschutz für die Bevölkerung

Da die Brandvorbeugung nicht bei den Kindern enden darf, betreibt die Feuerwehr Hövelhof seit 2010 auch eine Brandsimulationsanlage zur Schulung erwachsener Bürger im Bereich Vorbeugender Brandschutz und Feuerlöscherausbildung.

Mit der Hilfe des Fördervereins der Feuerwehr und derer einiger Sponsoren, konnte die Anlage in den letzten Jahren weiter ausgebaut und erweitert werden. Es steht somit ein Komplettsystem für Feuerlöscherausbildung und Brandschutztraining in Theorie und Praxis zur Verfügung.

Sowohl am Standort der Wehr, als auch in den Betrieben und Einrichtungen der Gemeinde kann geschult werden.

Inhalt der 2h Brandschutzschulung sind:

  • Grundlagen des Vorbeugenden Brandschutzes
  • betrieblicher Brandschutz
  • allgemeine Brandlehre
  • Brandklassen
  • Löschmittel
  • theoretische Unterweisung Feuerlöscher
  • praktische Übungen mit Feuerlöschern

Mit diesem System wurden seit 2010 Bereits knapp 1000 Personen im Umgang mit Feuerlöschern geschult.

Für diese Aufgabe stehen zur Zeit 6 Kameraden bereit.

Weitere Infos: Ansprechpartner: Thomas Gehle
Kontakt: brandschutzschulung@feuerwehr-hoevelhof.de